Spyder-Logo-white-transparent.png
SIMO_Logo_weiss-S.png
Zanier-weiss-neu.png
blue-tomato-square-1c-white.png
Kitz-Logo-white-transparent.png
POW-Logo_weiss.png
ABS_Logo_weiss.png
Baechli_Logo_weiss.png
Skiarena_Textlogo_weiss.png
Snowsports-Academy_Logo_weiss.png
Uttendorf_Logo-2.png
Logo-White.png
Saalbach_Logo_weiss.png
ÖBB_Nightjet_logo-weiss.png
Freeride-Experience_Logo_white.png
white-kaestle-logo.png
Gurgl-logo-white.png
  • Facebook
  • Instagram

Lust auf Neuigkeiten

vom Freeride Filmfestival

dem Sörf Film Fest und

The Freeride Experience?

  • Freeride Filmfestival

Podcast mit Felix Neureuther: „Man muss die Natur streicheln“

Er zählt zu den besten Skifahrern seiner Generation, tanzt auf zahlreichen Hochzeiten und hat absolut das Zeug zum Entertainer. Das beweist Felix Neureuther auch in unserem Podcast #offpisteonair.


Seit dem Ende seiner Weltcup-Karriere ist Felix Neureuther als TV-Experte, Ski-Botschafter, Produkt-Entwickler, Werbe-Testimonial etc. unterwegs. „Ich bin gerade dabei, den Sprung vom Sportler zum Geschäftsmann zu schaffen“, sagt der Bayer aus Garmisch in eigenen Worten. Vor dem Tour-Stopp des Freeride Filmfestivals 2019 in der Alten Kongresshalle in München kam Felix zu uns in den Rockstar-Bus und stand unserer Podcasterin Ronja Blut Rede und Antwort. Hier ein paar Auszüge aus dem Gespräch.

Die ganze Podcast-Folge Nr. 12 mit Felix Neureuther ist unter diesem Link zu hören.


Über Skifahren allgemein:

„Skifahren ist EINE große Leidenschaft. Es ist ganz egal, was du auf den Skiern machst. Ich liebe es, abseits zu fahren und Touren zu gehen. Ich habe es aber genauso geliebt, auf abgesperrten Pisten Stangen zu fahren. Ich hab auch schon einmal bei einem Freeride-Film mitgewirkt – mit den „Legs of Steel“-Jungs. Und das hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, und ich hab viele Freunde im Freeride-Bereich.“


Über seinen liebsten Freeride-Spot:

„Bei uns in der Nähe ist der Arlberg einfach ein Paradies, wenn du richtig Freeriden gehen willst.“


Über Freeriden und Skirennfahren:

„Wenn es geschneit hat und wir hatten Training, bin ich immer wieder mal mit den Rennskiern in den Tiefschnee – und wenn es nur zwei, drei Schwünge waren. Mein Servicemann und die Trainer haben das nicht so gern gesehen, weil ich ja einen Stein erwischen könnte.“


Über sein bestes Erlebnis in dieser Hinsicht:

„Vor der WM 2013 in Schladming, hat es einmal 50 Zentimeter Neuschnee gehabt und ich hab ja sowieso immer meine breiten Freeride-Ski im Auto dabei. Und wir hatten Training und alle waren irrsinnig aufgeregt, ich auch. Aber ich musste vor dem Training einfach zuerst ins Gelände gehen, sonst hätt ich das nicht gepackt. Da waren so unverspurte Hänge. Wenn ich da nicht reingefahren wäre und ein anderer hätte das gemacht, da hätte ich mich tierisch aufgeregt. Da hab ich ein paar Fahrten im Tiefschnee gemacht und das war wirklich etwas für die Seele. Und die Weltmeisterschaft hat dann auch noch gut geklappt.“


Über Freude im Schnee:

„Es hat heute Nacht in Garmisch richtig viel geschneit. Und da geht für mich einfach das Herz auf. Wenn du einschläfst in der Nacht und du erwartest es nicht, dass es in der Früh weiß ist. Und dann wachst du auf und es ist alles verschneit. Das Schöne daran ist auch, meine Tochter zu sehen, die gerade zwei Jahre alt geworden ist und dann völlig ausflippt: „Schnee, Schnee, Papa, Skifahren!“ So etwas schafft nur der Schnee – und die Kinder wollen sofort raus und im Schnee spielen.“


Über den perfekten Freeride-Tag:

„Wenn ich runterfahre und nur für mich und ganz bei mir bin, dann vergesse ich in dem Moment alle Dinge, die passieren. Da hab ich bei jedem Schwung einen Grinser im Gesicht – und der ist dann am Abend immer noch da. Und wenn das noch dazu in Gesellschaft mit Freunden und Menschen, die einem nahestehen, geschieht, ist das sowieso das Größte.“


Über Ski-Tage mit seinem Vater Christian Neureuther, in den 1970er und 80ern ebenfalls Rennläufer:

„Auch mit meinem Papa geh ich tatsächlich noch Touren. Der ist mit seinen 70 Jahren noch beieinander, das ist Wahnsinn. Sowas mit seinem Papa gemeinsam erleben zu dürfen, das ist was Überragendes. Wenn du diesen älteren Mann siehst, der eine Freude hat wie ein 18-Jähriger und sich auch so fühlt.“


Über seinen Bezug zum Freeride Filmfestival:

„In erster Linie interessieren mich natürlich die Freeride Filme. Aber natürlich ist die Spin Capital GmbH, wo auch die ABS Airbags ein Teil davon sind, eine Partnerschaft mit dem Freeride Filmfestival eingegangen. Deswegen sind da sehr viele schöne Synergien entstanden und werden in Zukunft noch viele weitere entstehen: das Freeride Filmfestival, ABS und natürlich ich als Teil von ABS.“

Felix Neureuther auf der ISPO 2020 in München; Foto: © Flo Gassner

Über Sicherheit im freien Gelände:

„Sicherheit steht immer an erster Stelle. Du musst natürlich immer vorbereitet sein, was das Equipment betrifft. Dazu gehört für mich ein Lawinen-Rucksack – das ist absolut entscheidend. Genauso, dass du einen Lawinen-Pieps und eine Schaufel dabeihast. Dazu müssen die Ski richtig eingestellt sein und du musst einen Rückenprotektor und einen Helm tragen. Und natürlich musst du dich im Vorfeld informieren, wo ist es sicher und wo ist es nicht sicher. Jetzt völlig blauäugig ins Gelände reinzufahren, das mach ich nicht mehr."


Über jugendlichen Leichtsinn:

„Früher, als man jung war, da hat man Dinge gemacht, die absolut Blödsinn waren und wo man sich heute denkt: „Hey Kollege, da hast du wirklich Glück gehabt.“ Aber so bescheuert ist man nicht mehr. Und das sollten wirklich auch die Jungen nicht sein. Daher sollte man schauen, dass man vorher gut informiert und auch entsprechend ausgerüstet ist.“


Über den richtigen Umgang mit der Natur:

„Man muss die Natur streicheln, denn sonst haben wir sie nicht mehr lange. Man muss sich schon dessen bewusst sein, dass man mit dem, was man macht, die Natur ein Stück weit belastet und damit einnimmt. Das kann man schon machen, aber ich hasse es, wenn irgendjemand im Sommer oder im Winter auf den Berg geht und dort Papierl liegen lässt. Du kannst die Natur genießen, musst aber sehr sorgsam mit ihr umgehen.“


Links zu Felix Neureuther

felix-neureuther.de

instagram.com/felix_neureuther/