Spyder-Logo-white-transparent.png
SIMO_Logo_weiss-S.png
Zanier-weiss-neu.png
blue-tomato-square-1c-white.png
Kitz-Logo-white-transparent.png
POW-Logo_weiss.png
ABS_Logo_weiss.png
Baechli_Logo_weiss.png
Skiarena_Textlogo_weiss.png
Snowsports-Academy_Logo_weiss.png
Uttendorf_Logo-2.png
Logo-White.png
Saalbach_Logo_weiss.png
ÖBB_Nightjet_logo-weiss.png
Freeride-Experience_Logo_white.png
white-kaestle-logo.png
Gurgl-logo-white.png
  • Facebook
  • Instagram

Lust auf Neuigkeiten

vom Freeride Filmfestival

dem Sörf Film Fest und

The Freeride Experience?

  • Freeride Filmfestival

FFF19 Filmgeschichte #2: Shelter

Aktualisiert: 5. Nov 2019

Kurz, prägnant und absolut treffend – das Wort „Shelter“ steht ja sowohl für Unterschlupf als auch für Schutz. Und genau diese beiden Bedeutungen will die Crew um den Schweizer Projekt-Initiator Mat Schaer vermitteln: „In den Bergen kann es ganz schön tough sein und da braucht man einen warmen Platz zum Übernachten. Aber Shelter steht auch dafür, wie wir uns gegen die Auswirkungen des Klimawandels schützen, wie wir uns daran anpassen und dagegen ankämpfen können.“


Daher macht sich Mat gemeinsam mit seinen drei Buddies Levi Luggen (CH), Léo Taillefer (FRA) und Thomas Delfino (FRA) auf den Weg in die Alpen vor ihren jeweiligen Homebases. Das Ziel, so Mat: „Den geringsten CO2-Fußabdruck zu hinterlassen und die größtmögliche Freude dabei zu erfahren.“

„Wir wollten so nah wie möglich in unseren Heimgebieten bleiben, die Gegend mit Splitboards und Tourenskiern erkunden und nur öffentlichen Verkehr nutzen“, erzählt Levi, der in der Off-season als Mitarbeiter bei Photovoltaik-Projekten tätig ist. „Wir haben viele verschiedene Hütten besucht: von sehr komfortabel ausgestattet bis ganz einfach, wo wir unser eigenes Essen mitbringen und selbst kochen mussten.“


Jeremy Jones ist mit an Board

Für Mat, der Umwelttechnik studiert, hat der Film auch einen wissenschaftlichen Bezug: „Anhand der Daten wissen wir, dass wir nicht mehr viel Zeit haben, um eine Erderwärmung von maximal 1,5 Grad Celsius einzuhalten. Aber die Botschaft unseres Films soll die Leute nicht verängstigen, sondern Hoffnung geben – denn immerhin lieben wir unseren Sport so sehr.“ Ein besonderes Highlight der Produktion ist auch, dass sich Jeremy Jones, Gründer von POW (Protect Our Winters), sofort bereit erklärt hat, ebenfalls bei dem Film mitzumachen. „Er ist ein großes Idol und war die Haupt-Inspiration für dieses Projekt“, erklärt Mat. „Wir vier sind jetzt auch alle POW-Rider.“


„Shelter“ ist bei allen FFF-Tourstopps 2019 der Headliner. Nicht nur wegen der absolut großartigen filmischen und sportlichen Leistungen, sondern auch deshalb, weil er so wunderbar zu unserer Initiative „Freeride For Future“ passt.


Mehr über das gesamte Projekt und die Ambitionen dahinter erzählen Mat und Levi in unserer Podcast-Folge Nr. 06.


FFF-Seite zu Shelter

Offizielle Filmseite von Shelter